MENU
Das Rathaus  - von Tangermünde
Das Rathaus
von Tangermünde

Altmark - Lust auf Deutschland


Elbe, Tanger und Havel ziehen durch die Altmark, zwischen Wendland und Magdeburger Börde - keineswegs ein weißer Fleck auf der deutschen Landkarte! Im Mittelalter Nordmark genannt, ist sie der älteste Teil der Mark Brandenburg und wird auch als die Wiege Preußens bezeichnet. Die Altmark ist reich an Geschichte, voll herber Schönheit und Kultur - Heimat Winckelmanns und des Fürsten Bismarck. Kaum eine Gegend in Deutschland hat eine größere Dichte an romanischen und gotischen Baudenkmälern - vornehmlich aus rotem Backstein - aufzuweisen. Mittelalterliche Städte, urige Dörfer und reizvolle, naturbelassene und ursprünglich wirkende Landschaften prägen das Bild dieser wunderschönen Region.

Reisetermin:29. Juli bis 2. August 2019
Reisedauer:5
Reiseleitung:   Gregor Kulosa

Reiseprogramm


1. Tag    Montag, 29. Juli 2019    Anreise

Morgens Bahnanreise von Stuttgart nach Magdeburg. Ihren Mittagsimbiss nehmen Sie im Zug zu sich. Nach Ankunft in der Hauptstadt von Sachsen-Anhalt organisieren wir Ihren Gepäcktransport sofort weiter zum Hotel in Tangermünde.

Unbeschwert machen Sie sich auf einen Spaziergang durch Magdeburg zum Dom, einem der bedeutendsten Sakralbauten Deutschlands, die früheste gotische ­Kathedrale des Landes, Grablege Kaiser Ottos d. Gr.

Dann geht es per Regionalexpress weiter nach Stendal und nach Tangermünde. Vom Bahnhof bummeln Sie durch den Ort zu Ihrem Schlosshotel, das in prachtvoller Position oberhalb der Elbe liegt. Alle Zimmer der BADER Gruppe haben Elbblick!

Abends laden wir Sie ins Restaurant des Schlosshotels zum Essen ein!

 

2. Tag    Dienstag, 30. Juli 2019    Tangermünde - Stendal

Sie beginnen Ihr Besichtigungsprogramm mit einer Führung durch Tangermünde: Sie werden die Kaiserpfalz Karl IV., das von Heinrich Brunsberg erbaute spätgotische Rathaus und die Stephanskirche mit ihrer reichen Ausstattung sehen. Weiterhin zahlreiche Fachwerkhäuser in der Altstadt mit wunderschönen Portalen, die Wiekhäuser der mittelalterlichen Stadtbefestigung sowie die Stadttore. Außerdem erfahren Sie die tragische Geschichte der Brandstifterin Grete Minde, deren Schicksal Theodor Fontane in einer Novelle verarbeitet hat.

Nach einer Mittagspause dann in einer Viertelstunde per Regionalbahn nach Stendal, heimliche Hauptstadt der Altmark. Als Mitglied der Hanse entwickelte sich Stendal zur Handels- und Tuchmachermetropole der Mark Brandenburg. Zahlreiche Zeugnisse, wie das Rathaus mit seinem Roland, die Marienkirche, der Dom St. Nikolaus mit seinen Glasfenstern aus dem 15. Jh., das Uenglinter Tor und die Gerichtslaube geben Auskunft über den einstigen Reichtum der Stadt. Weiterhin werden Sie das Winckelmann-Museum besichtigen, das über Leben und Werk des berühmten Archäologen und Kunsthistorikers Johann Joachim Winckelmann informiert, der in Stendal geboren wurde. Ob sich bei Ihnen - nach diesem umfangreichen Programm - auch schon langsam das Stendhal-Syndrom einstellt?

Haben Sie Lust, am Abend noch einmal die Schulbank zu drücken? Dann schließen Sie sich (fakultativ) Ihrem Reiseleiter an, der heute im alten Tangermünder Schulhaus höchst originell zu Abend ißt. Sie wählen à la carte - müssen sich jedoch schon bei Reisebuchung definitiv anmelden!

 

3. Tag    Mittwoch, 31. Juli 2019    Zethlingen - Salzwedel

Im Mittelpunkt des heutigen (fakultativen) Ganztagesausfluges mit dem Reisebus steht der nördliche Teil der Altmark. Auf dem Weg zur Hansestadt Salzwedel machen wir in Zethlingen Halt und betrachten eine ausgegrabene Langobardenwerkstatt. InSalzwedel zeigen wir Ihnen dann bei einer Stadtführung den mittelalterlichen Stadtkern, den Cranach-Altar, das spätgotische Rathaus und die Marienkirche mit ihrem berühmten Flügelaltar sowie das Neupervertor und das Steintor.

Salzwedels berühmteste Zuckerbäckerspezialität ist der Baumkuchen. Wir sehen bei der Herstellung zu und kosten natürlich auch! Die Mittagspause werden Sie in einer typischen altmärkischen Dorfkneipe verbringen, wo wir Sie auf ein regionalspezifisches Tellergericht einladen werden. Danach lernen Sie den Luftkurort Arendsee kennen. Sie sehen eine romantische Klosterruine, einstmals als Sitz von Benediktinerinnen das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum in der Region. Auf dem Arendsee, der Perle der Altmark, unternehmen Sie eine beschauliche Schiffsrundfahrt. Dann werden Sie auch etwas über den wanderprediger und tempelwechter von gottes gnaden - Gustav Nagel - erfahren. Zu seiner Zeit war der Sonderling weithin bekannt und machte sich um die deutsche Rechtschreibung verdient.

Wer mag, begleitet am Abend den Reiseleiter in die Zecherei Sankt Nikolai, eine stimmungsvolle Gaststätte, die in die vor langer Zeit säkularisierte spätmittelalterliche Nikolaikirche eingezogen ist.

 

4. Tag    Donnerstag, 01. August 2019    Kloster Jerichow - Havelberg

Mit dem Kloster Jerichow besuchen Sie heute vormittag einen weiteren Höhe­punkt Ihrer Reise. Es ist eines der bedeutendsten Beispiele romanischer ­Architektur in Deutschland. Ganz in der Nähe ist die Dorfkirche von Wust. Hier liegt - wer hätte das gedacht? - in der Gruft der Familie Katte auch der in Küstrin hingerichtete Freund Friedrichs des Großen bestattet. Der nächste große Name: Fürst Bismarck! 1815 wurde der spätere Eiserne Kanzler in Schönhausen geboren. Den Herrensitz sprengten die Kommunisten, doch in der Dépendance gibt es ein interessantes Museum und der schöne Park lädt zu einem Spaziergang ein.

Nach einer Mittagspause (fak.) nahebei dann weiter nach Havelberg. Auf einer Insel, die durch die Havel und einen Stadtgraben gebildet wird, liegt die historische Altstadt. Hoch darüber die Bischofsstadt mit dem monumentalen Havelberger Dom. Sie beziehen das ArtHotel Kiebitzberg am Ort.

Ein Spaziergang an der Havel entlang bringt Sie schließlich zu Füßen des Doms. Im Restaurant Domtreppe laden wir Sie dann zum Abendessen ein!

 

5.Tag    Freitag, 02. August 2019    Magdeburg - Rückreise

In Magdeburg haben Sie die Reise begonnen und hier wollen wir sie auch beschließen: Sie starten beim spektakulären Schiffshebewerk an der Elbe und sehen dann in der Innenstadt den Magdeburger Reiter und den Kiek in de Köken. Sie begegnen auch Till Eulenspiegel sowie der Magdeburger Kugel des berühmten Bürgermeisters Otto von Guericke, der anhand dieser Kugel herausfand, dass Nichts wirklich Nichts sein kann - und welche Folgen das hat.

Am frühen Nachmittag geht es dann per Bahn 1. Klasse wieder zurück.


Unsere Leistungen


  • Bahnfahrt in der 1. Klasse nach Magdeburg und zurück inkl. Platzreservierungen und allenZuschlägen
  • Bahnfahrt Magdeburg - Tangermünde im Regionalexpress
  • Koffertransport von Magdeburg zum Hotel in Tangermünde
  • 3 Übernachtungen im eleganten 4-Sterne Schloss-Hotel Tangermünde mit Frühstücksbuffet, Doppelzimmer mit
  • Elbblick mit Dusche/Bad, WC, Fön, TV, Telefon, Safe, Klimaanlage
  • 1 Übernachtung im 4-Sterne ArtHotel Kiebitzberg in Havelberg mit Frühstücksbuffet, im Doppelzimmer mit
  •  Dusche/Bad, WC, Fön, TV, Telefon, Safe, Klimaanlage
  • 1 Abendessen im Restaurant des Schloss Hotels Tangermünde
  • 1 Abendessen im typischen Restaurant Domtreppe in Havelberg
  • Besichtigung in Tangermünde zu Fuß, Ausflug nach Stendal per Regionalbahn
  • Fahrt im bequemen Reisebus am 4. Reisetag nach Havelberg und am 5. Reisetag bis nach Magdeburg
  • Alle im Programm beschriebenen Ausflüge, Besichtigungen und Ausflüge inklusive Eintrittsgeldern (bis auf den 3.
  • Reisetag)
  • Erfahrene und engagierte Reiseleitung ab/bis Stuttgart und zusätzlich örtliche Führer

 

DIESE REISE IST NICHT BARRIEREFREI.


Grundpreise / Aufpreise


Reisepreis ab 1.305,00 € (pro Person im Doppelzimmer)

 

Hannover Hbf 1.305,00 €
Frankfurt (M) Hbf 1.345,00 €
Mannheim Hbf / München Hbf    1.370,00 €
Karlsruhe Hbf 1.385,00 €
Stuttgart Hbf 1.395,00 €
Freiburg i.Br. Hbf 1.410,00 €

 

Weitere Bahnhöfe auf Anfrage.

 

Aufpreis Doppelzimmer zur Einzelnutzung    180,00 €
Ausflug Salzwedel/Arendsee 95,00 €
Tangermünder Schulhaus (Abendessen) zahlbar vor Ort




Fotos: Gottfried Hoffmann CC BY-SA 3.0, bader kulturreisen