MENU
Stadt im Wasser - Romantische Kanäle und reiche Kaufmannshäuser
Stadt im Wasser
Romantische Kanäle und reiche Kaufmannshäuser

Amsterdam - Rembrandt, Tulpen und Van Gogh


Willkommen im „Venedig des Nordens“: Amsterdam, die Stadt mit ihren romantischen Grachten gesäumt von stolzen Kaufmannshäusern, den kostbaren Gemälden von Rembrandt und Van Gogh sowie den kulturellen Highlights, ist und bleibt eine der beeindruckendsten und schönsten Städte Europas.

Reisetermin:2. bis 6. Mai 2018
Reisedauer:5 Tage
Reiseleitung:   Boris Graumann

Reiseprogramm


1. Tag     Mittwoch, 02. Mai 2018     Anreise         

Anreise in bequemer ICE-/ICE-Verbindung in der 1. Klasse nach Amsterdam. Bei einer Stadtrundfahrt erhalten Sie einen ersten Überblick über diese unverwechselbare, auf Pfählen ruhende Stadt. Anschließend Zimmerbezug im 4-Sterne-Hotel Notting Hill (Landeskategorie). Das Hotel liegt zentral, nahe der weltbekannten Museen. Ein typisch holländisches Abendessen ist heute inklusive.

 

2. Tag     Donnerstag, 03. Mai 2018     Stadtführung – Grachtenfahrt         

Am Vormittag möchten wir Ihnen die Eigenarten und Geheimnisse dieser Stadt im Wasser näher bringen. Sie unternehmen einen geführten Stadtspaziergang entlang der charakteristischen, malerischen Grachten und erfahren was ein „Pakhuizen“ war, wozu ein „hijsbalken“ diente und warum die Grachtenhäuser drei oder sechs Achsen aufweisen. Nicht entgehen darf Ihnen natürlich ein Spaziergang über den berühmten Blumenmarkt mit seinem reichen Angebot an Tulpenzwiebeln. Wer weiß, vielleicht entwickelt sich auch bei Ihnen eine Tulpenmanie für die äußerst exotisch wirkenden Papageientulpen? Der Geschichte der Stadt nähern Sie sich beim Besuch eines schlichten Waisenhauses und erfahren dort Hintergründe vom Kampf der Menschen mit dem Wasser, bewundern die stattlichen Amsterdamer Männer in Stadtwehrtracht und treffen auf Rembrandts „Anatomie des Dr. Deijman“, anschließend gönnen Sie sich einen Jenever in der traditionellen Bar mit Stehausschank. Am Nachmittag erwartet Sie ein weiterer Höhepunkt. Versteckt auf dem Dachboden eines Handelshauses befindet sich eine einst illegal eingebaute, prachtvolle Kirche mit jahrhundertealten Kunstobjekten. Um Amsterdam in all seiner Schönheit zu genießen, unternehmen Sie abends eine Grachtenfahrt über romantische Kanäle und mit Blick auf die reichen Kaufmannshäuser aus dem 17. Jh.. Dazu wird Käse und Wein gereicht.

 

3. Tag     Freitag, 04. Mai 2018     Keukenhof – Leiden            

Heute besuchen Sie den Keukenhof bei Lisse (fakultativ). Auf dem 32 ha großen Parkgelände können Sie bis zu 6 Millionen Tulpen, Narzissen, Hyazinthen und andere Zwiebelblumen, Jahrhunderte alte Bäume, blühende Sträucher, Wasserflächen und Brunnen bewundern. Der gläserne Blumenpavillon, der sich über eine Fläche von 6.500 qm erstreckt, setzt einen architektonischen Akzent im weitläufigen Gelände. Gelegenheit zum Mittagessen.

Nachmittags sehen Sie Leiden, die Geburtsstadt Rembrandts mit der ältesten Universität der Niederlande und den verträumten Hofjes, einst von reichen Bürgern für bedürftige und ältere Menschen gestiftet. Leiden ist eine einzigartige Stadt. Alles, was so typisch für Holland ist, findet man hier: Grachten, Zugbrücken, eine große Windmühle und viele „bruine cafés“, die dunklen, urigen Kneipen.

 

4. Tag     Samstag, 05. Mai 2018     Reichsmuseum – Zaanse Schans       

Heute begegnen Sie im Rijksmuseum dem „Meister des Goldenen Zeitalters“ – Rembrandt Harmensz van Rijn. Natürlich sehen Sie bei der Führung auch die berühmte „Nachtwache“, die nach 10-jähriger Abwesenheit erst 2015 wieder an Ihren Platz zurückgekehrt ist. Gelegenheit zum Mittagessen. 

Nachmittags reisen Sie in den Norden von Amsterdam nach Zaanse Schans, einem Freilichtmuseum, dass mit dem Gedanken, das historische Erbe der Niederlande zu zeigen, errichtet wurde. Alte holländische Holzhäuser wechseln sich ab mit farbenfrohen Windmühlen, einer Käserei, einer Werft oder einer Holzschuhwerkstatt.

Zum Abendessen laden wir Sie in das traditionsreiche Restaurant Haesje Clas ein. Im stimmungsollen Ambiente genießen Sie den letzten Abend in Amsterdam.

 

5. Tag     Sonntag, 06. Mai 2018     Rückreise         

Am Vormittag steht ein weiterer Höhepunkt der Reise für Sie auf dem Programm: der Besuch des Van Gogh Museums. 2015 nach aufwändiger Renovierung wiedereröffnet, präsentiert es die Sonderausstellung „Van Gogh und Japan“, die veranschaulicht, wie ihn die japanische Kunst beeinflußte. Sehen Sie so bekannte Werke wie z. B. Die Kurtisane aber auch die Publikumsmagneten der Dauerausstellung wie die Kartoffelesser, seine Selbstporträts oder sein Schlafzimmer in Arles. Rückfahrt gegen Mittag mit dem ICE 1. Klasse.


Unsere Leistungen


  • Bahnreise 1. Klasse nach Amsterdam und zurück inklusive allen Zuschlägen und Platzreservierungen
  • 4 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im 4-Sterne-Hotel Notting Hill im Doppelzimmer mit Dusche/Bad/WC und Minibar
  • Stadtrundfahrt in Amsterdam
  • Abendessen am Anreisetag
  • Stadtführung Amsterdam
  • Grachtenrundfahrt
  • Besichtigungsprogramm laut Ausschreibung inklusive Eintritts- und Führungsgebühren (außer 3. Tag)
  • Abschlussabendessen
  • Erfahrene und engagierte Reiseleitung ab / bis Stuttgart

Grundpreise / Aufpreise


ab 1.600,00 € pro Person im Doppelzimmer

 

Köln / Düsseldorf Hbf 1.600,00 €
Frankfurt (M) Hbf 1.635,00 €
Mannheim Hbf 1.655,00 €
Stuttgart Hbf 1.680,00 €
Ulm / Freiburg i.Br. Hbf     1.710,00 €
München Hbf 1.750,00 €

        

Weitere Bahnhöfe auf Anfrage.

 

Doppelzimmer zur Einzelnutzung     420,00 €
Ausflug Keukenhof - Leiden 80,00 €

 

 





Fotos: Alexi Tauzin / fotolia, bader kulturreisen