MENU
Der junge PICASSO - Eine Jahrhundert-Ausstellung in der Fondation Beyeler!
Der junge PICASSO
Eine Jahrhundert-Ausstellung in der Fondation Beyeler!

BASEL und der junge PICASSO


Einer der kulturellen Höhepunkte des Jahres 2019 in der Fondation Beyeler

Reisetermin:15. bis 17. Februar 2019
Reisedauer:3 Tage
Reiseleitung:   Dr. Birgit Knolmayer

Kurz & Top

Reiseprogramm


 

Einer der kulturellen Höhepunkte des Jahres 2019 erwartet Sie in der Fondation Beyeler in Basel: Die schönsten und kostbarsten Meisterwerke des jungen PICASSO aus der Blauen und Rosa Periode (1901 bis 1906) gehören zu den wertvollsten und begehrtesten Kunstwerken überhaupt und sind in dieser Zusammenstellung in Europa noch nie gezeigt worden. Diese rund 80 hochkarätigen, nur selten ausgeliehenen Werke aus renommierten Museen weltweit, werden voraussichtlich in dieser Fülle auch nicht mehr zu sehen sein! Welch eine schöne Gelegenheit, nach Basel zu reisen und dabei zu sein!

 

1. Tag     Freitag, 15. Februar 2019     Anreise

Am Vormittag Anreise mit der Bahn in der 1. Klasse nach Basel SBB. Ihr sehr gutes, familiengeführtes 3-Sterne-Hotel Schweizerhof liegt direkt beim Bahnhof und empfängt Sie mit historischem Charme und modernstem Komfort. Bevor Sie zu der Stadtführung aufbrechen, wird Ihnen in der Bar des Hotels ein kleiner warmer Imbiss serviert. Bei der anschließenden exklusiven Führung sehen Sie das stolze Münster, das majestätisch über dem Rhein thront und von der einstigen Macht der Basler Bischöfe kündet, den „unvollendeten“ Marktplatz-Brunnen, den Münsterplatz, von dem sich weite Blicke in den Schwarzwald und das nahe Elsass öffnen und Sie besuchen das prächtige Rathaus aus dem 16. Jahrhundert mit seinen repräsentativen Räumen.

Nachdem Sie Ihr Zimmer im Hotel bezogen haben, erwartet Sie bei einem Chocolatier eine süße Reise durch die Welt der Schokolade. Sie erfahren nicht nur alles über die Kakaobohne, deren Verarbeitung und Veredlung, sondern verkosten auch die vielfältigen Aromen der verschiedenen Bohnenarten. Lernen Sie lokale Kreationen aber auch Neuartiges kennen. Ein Abendessen rundet Ihren ersten Tag ab.

 

2. Tag     Samstag, 16. Februar 2019     Der frühe Picasso

Heute widmen Sie sich Picasso und seinen frühen Werken. Am Morgen Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Fondation Beyeler. Mit dem Kubismus machte sich Picasso unsterblich. Doch womit beschäftigte sich der Künstler zuvor? Und was prägte ihn? Bei einer Führung durch die Ausstellung Der junge PICASSO – Blaue und Rosa Periode werden Sie diesem Phänomen auf die Spur kommen und von Kunstwerken fasziniert sein, die absolute Publikumsmagneten in ihren Heimatmuseen sind. Natürlich bleibt Ihnen auch noch Zeit für einen Rundgang nach der Führung sowie die Gelegenheit zum Mittagessen. Ein kurzer Transfer bringt Sie zu dem Vitra Campus in Weil am Rhein. Dieses einzigartige Architekturensemble umfasst Bauten von weltweit renommierten Architekten wie Zaha Hadid, Frank Gehry, Herzog & de Meuron… Sie besuchen das Vitra Schaudepot im Herzog & de Meuron Gebäude und lernen die Highlights des Vitra Design Museums kennen. Kennen Sie Karl Friedrich Schinkels gusseisernen Gartenstuhl von 1825, der von der Freizeitkultur einer Epoche zwischen Aufbruch und politischer Restauration erzählt oder Josef Hoffmanns Sitzmaschine (1906) die an den Ornament-Streit seiner Zeit erinnert oder etwa den 1956 entworfenen, ikonischen Lounge Chair von Charles und Ray Eames oder die Stahlrohrmöbel von Mies van der Rohe… eine der weltweit größten Möbelsammlungen! Erfahren Sie bei der spannenden Zeitreise durch die Stilgeschichte des Möbeldesigns davon, wie Designer mit neuen Materialien umgingen, wer Stahlrohr, Schichtholz, Fiberglas einführte und was blieb, was verschwand!

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln geht es wieder zurück nach Basel. Abendessen.

 

3. Tag     Sonntag, 17. Februar 2019     Rückreise

Heute Morgen geht es gleich beschwingt los: Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie das Museum Jean Tinguely: Hier rattert, kracht, quietscht und pufft es. Des Künstlers erstaunliche Maschinenskulpturen begeistern: Lebendigkeit, Lachen, Staunen, die Sinne werden in Bewegung gesetzt, die Kunst kommt zum Betrachter – alles unter Jean Tinguelys Grundgedanken „Es bewegt sich alles, Stillstand gibt es nicht“! Vielleicht haben Sie anschließend Lust im Bistro Chez Jeannot mit einem herrlichen Blick auf den Rhein Mittag zu essen oder noch ein bisschen durch die Altstadt Basels zu bummeln… bevor Sie am Nachmittag Ihre Rückreise antreten.


Unsere Leistungen


  • Bahnreise in der 1. Klasse mit dem Intercity über Karlsruhe nach Basel und zurück einschließlich Zuschlägen und Sitzplatzreservierungen
  • 2 Übernachtungen/ Frühstücksbuffet im zentral gelegenen 3-Sterne Superior Hotel Schweizerhof im Doppelzimmer mit Dusche/Bad/WC, Fön, Telefon, TV und Safe
  • 2 Abendessen
  • Alle im Programm beschriebenen Ausflüge, Besichtigungen und Führungen inklusiver Eintrittsgeldern
  • Reiseführer Basel
  • Erfahrene und engagiert Reiseleitung ab/bis Stuttgart

 

DIESE REISE IST NICHT BARRIEREFREI.

 


Grundpreise / Aufpreise


Reisepreis ab 950,00 € (pro Person im Doppelzimmer)

 

Freiburg i.Br. Hbf / Singen Hbf      950,00 €
Karlsruhe Hbf     970,00 €
Mannheim Hbf        980,00 €
Stuttgart Hbf      995,00 €
Frankfurt (M) Hbf / Ulm Hbf 1.025,00 €
München Hbf / Köln Hbf 1.060,00 €
Düsseldorf Hbf 1.070,00 €

 

Weitere Bahnhöfe auf Anfrage.

 

Aufpreis Doppelzimmer zur Einzelnutzung     130,00 €

 

 





Fotos: New York, Metropolitan Museum of Art, Schenkung Mr. und Mrs. John L. Loeb Gift, 1960 © Succession Picasso / ProLitteris, Zürich 2018 Foto ©The Metropolitan Museum of Art/Art Resource/Scala, Florence , bader kulturreisen