MENU
St-Jean-de-Luz - Der alte Hafen
St-Jean-de-Luz
Der alte Hafen

Französisches Baskenland und Westpyrenäen


Bayonne, Biarritz, Saint-Jean-de-Luz – wie Perlen an einer Schnur reihen sich die Orte im frz. Baskenland am Atlantik auf. Dazu der leckere Schinken, die weltbekannte Baskenmütze oder auch die Espadrilles – das frz. Baskenland und die Pyrenäen sind ein Fest für alle Sinne, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Reisetermin:26. Mai bis 1. Juni 2020
Reisedauer:8 Tage
Reiseleitung:   Natascha Salles

ABGESAGT WEGEN CORONA

Reiseprogramm


1. Tag     Dienstag, 26. Mai 2020     Anreise

Frühmorgens Anreise mit der Bahn 1. Klasse von Stuttgart über Paris nach St-Jean-de-Luz. Bahnhofswechsel in Paris mit Bus oder Taxi je nach Gruppengröße. Ankunft in St-Jean-de-Luz am späten Nachmittag. Zimmerbezug im 4-Sterne-Hotel La Réserve (Landeskategorie). Am Rand der Klippe flirtet dieses charmante, von 3 Hektar Park umgebene, Hotel mit dem Meereshorizont und ist trotz allem nur wenige Fußminuten Küstenpfad vom wunderschönen Strand und der historischen Fußgängerzone entfernt. Zum Abendessen laden wir Sie ins Restaurant des Hotels ein (inklusive).

 

2. Tag     Mittwoch, 27. Mai 2020     Labourd – Espelette           

Heute machen Sie eine Rundreise durch das Labourd, eine der drei histo­rischen Provinzen des Baskenlandes. Über Ascain erreichen Sie den Pass Col de Saint-Ignace, von wo aus Sie mit einer kleinen Zahnradbahn den Gipfel von La Rhune erreichen – den heiligen Berg des Baskenlandes. Auf der Strecke fahren Sie vorbei an Pottok-Ponys, Schafen und Kühen und genießen das prächtige Panorama. Vom Gipfel aus können Sie bei gutem Wetter sogar bis nach San Sebastián sehen! Vorbei an Sare erreichen Sie anschließend das Städtchen Espelette, das berühmt ist für die Produktion des Piement Espelette aus scharfen, roten Chilischoten – aus der baskischen Küche nicht wegzudenken! Unterwegs laden wir Sie zu einem Picknick ein und Sie verkosten den leckeren Bayonner Schinken!

 

3. Tag     Donnerstag, 28. Mai 2020     St-Jean-de-Luz – Corniches Basque

Nach dem Frühstück spazieren Sie durch die engen Altstadtgassen von ­St-Jean-de-Luz mit den schönen rot-weißen Fachwerkhäusern. Das malerische Hafenstädtchen ist ein wahres Schmuckstück der Côte Basque! Auf der anderen Seite der Flussmündung des Nivelle liegt Ciboure, Geburtsort von Maurice Ravel, mit der gleichen, typisch baskischen Fachwerkarchitektur.

Nachmittags reisen Sie vorbei am Fort Socoa über die Corniche Basque – eine Küstenstraße mit atemberaubenden Panoramablicken – nach Hendaye, dem letzten Küstenort vor der spanischen Grenze. Hier steht das im neugotischen Sil errichtete Château d’Antoine Abbadie, dessen Auftraggeber ein leidenschaftlicher Verfechter der baskischen Sprache und Kultur war. Sie lernen das Schloss bei einer exklusiven Führung kennen.

 

4. Tag    Freitag, 29. Mai 2020     Pau - Jurançon

Es geht in die ehemalige Hauptstadt des Béarn, nach Pau. Unterwegs machen Sie einen kurzen Stop in Orthez und bewundern die mit einem Turm versehenen Pont Vieux. Orthez war eine wichtige Pilgerstation auf dem Weg nach Santiago de Compostela. In Pau angekommen, schlendern Sie über den Boulevard des Pyrénées zum Schloss und genießen den herrlichen, unverbauten Blick auf Bergkette der Pyrenäen. Im Schloss selber wurde Henri de Navarre geboren, der als Heinrich IV. den Thron Frankreichs bestieg und später die Religionskriege beendete. Auch die Wurzeln der schwedischen Königsdynastie Bernadotte befinden sich hier in Pau.

Nachmittags laden wir Sie in Lasseube zu einer Weinprobe mit Vesper ein, wo Sie die edlen Tropfen des Weingaugebiets Jurançon kennenlernen.

Auf dem Rückweg halten Sie noch an der Kathedrale in Lescar und bewundern die Jagdszenen des fantastischen romanischen Fußbodenmosaiks aus dem 12. Jahrhundert.

 

5. Tag     Samstag, 30. Mai 2020     Bayonne - Biarritz

Ein Stück weiter im Landesinneren liegt die Stadt Bayonne. Auf dem Bummel zur Kathedrale erleben Sie malerische Fassaden entlang des Flusses Niver und geschäftiges Treiben in den Gassen. In der Kathedrale Ste-Marie, Aquitaniens erster großer Kirche im gotischen Stil, sehen Sie mit den bunten Renaissancefenstern in den Kapellen die Prunkstücke der Kathedrale. Aber nicht nur Ihre Augen kommen auf Ihre Kosten – Bayonne ist für seine Schokolade und seinen luftgetrockneten Schinken weltberühmt. Sie werden natürlich probieren! Im Musée Basque bringen wir Ihnen die baskische Sprache, die Kultur und eine der wichtigsten baskischen Traditionen – den Nationalsport Pelota - näher.

Nachmittags geht es dann weiter nach Biarritz. Sie spazieren auf der Promenade an der Grande Plage, vorbei am Casino und noblen Villen. Zum Abendessen laden wir Sie in ein gutes Fischlokal ein.

 

6. Tag     Pfingstsonntag, 31. Mai 2020     St. Jean Pied de Port – Cambo-les-Bains

Auf dem Weg nach St. Jean Pied de Port besuchen Sie Aïnhoa, eines der schönsten Dörfer des Baskenlandes. Weiter nach St. Jean Pied de Port, im französische Mittelgebirge des Baskenlands gelegen am Fuße des Roncesvalles-Pass. Durch diese Lage war die Stadt zu jeder Zeit stark umkämpft, denn alle – von den Kelten über die Römer bis zu den Spaniern und Franzosen – wollten diesen strategischen Übergang nach Spanien beherrschen. Von der einstigen Bedeutung dieses Ortes zeugen heute noch zahlreiche Baudenkmäler. In Hasparren geht es weiter zu den Grotten von Isturitz und Oxocalhaya, deren Wände mit über 40.000 Jahre alten Gravuren bedeckt sind.

Den Abschluss der Rundreise bildet der Kurort Cambo-les-Bains, schon seit dem 17. Jh. für seine schwefel- und eisenhaltigen Heilquellen bekannt. Zeitweilig lebte hier auch der Schriftsteller Edmond Rostand, Schöpfer des Cyrano de Bergerac, dessen Villa und die weitläufigen Gartenanlagen mit Springbrunnen und Pavillons Sie besichtigen werden.

 

7. Tag     Pfingstmontag, 1. Juni 2020

Nach dem Frühstück Abreise im Hotel und Transfer zum Bahnhof in St-Jean-de-Luz. Von hier aus geht es mit dem schnellen TGV in der 1. Klasse über Paris zurück nach Stuttgart. Bahnhofswechsel in Paris mit Bus oder Taxi je nach Gruppengröße.


Unsere Leistungen


  • Bahnreise 1. Klasse nach St-Jean-de-Luz und zurück mit Sitzplatzreservierungen und Zuschlägen
  • 6 Übernachtungen/Frühstücksbuffet im 4-Sterne-Hotel La Réserve (Landeskategorie) im Doppelzimmer mit Dusche/Bad/WC, Fön, TV, Telefon, Safe, Bademantel, Hausschuhe, Klimaanlage, Übernachtungssteuer und WLAN
  • Abendessen am ersten Abend im Hotel
  • 1 Picknick
  • Abendessen in einem Fischlokal in Biarritz
  • Abendessen am 31.05.2020
  • Alle Bustransfers und Busfahrten wie beschrieben
  • Alle im Programm beschriebenen Ausflüge, Besichtigungen und Führungen inklusive Eintrittsgledern
  • Informationsmaterial
  • Erfahrene und engagierte Reiseleitung ab / bis Paris
     

DIESE REISE IST NICHT BARRIEREFREI.


Grundpreise / Aufpreise


Reisepreis ab € 2.250,00 (pro Person im Doppelzimmer)

 

Kehl Hbf / Offenburg Hbf 2.250,00 €
Frankfurt (M) Hbf / Ulm Hbf 2.475,00 €
Karlsruhe Hbf  2.400,00 €
Nürnberg* Hbf / München* Hbf 2.510,00 €
Stuttgart Hbf / Mannheim Hbf 2.445,00 €
Einzelzimmerzuschlag 480,00 €

Weitere Bahnhöfe auf Anfrage.

*Bei Abreise in Nürnberg oder München auf der Anreise Zwischenübernachtung in Stuttgart erforderlich.





Fotos: warpedgalerie / istock, bader kulturreisen