MENU
Blütenträume und Frühlingserwachen - Marillenblüte
Blütenträume und Frühlingserwachen
Marillenblüte

Wachau - Blütenträume und Frühlingserwachen


Am blauen Band der Donau hält der Frühling mit dem zauberhaften Schauspiel der Baumblüte schon früh seinen Einzug. Die zum UNESCO-Weltkulturerbe ge­adelte Wachau erstrahlt in einer bunten Farbenpracht und bietet mit den in der Luft liegenden herrlichen Düften des Blütenmeeres ein Fest für die Sinne.

Reisetermin:9. bis 14. April 2019
Reisedauer:6 Tage
Reiseleitung:   Dr. Cristina María Stiglmayr

Reiseprogramm


1. Tag    Dienstag, 9. April 2019    Anreise

Anreise mit der Bahn 1. Klasse nach St. Pölten. Bustransfer nach Emmersdorf an der Donau zum familiär geführten, historischen 4-Sterne Landhotel Zum Schwarzen Bären, wo Ihre Gastgeber Ihnen zur Begrüßung ein Glaserl Wachauer Wein servieren. An fünf Abenden ­erwartet Sie ein 3-Gang-Abendessen im Hotel inklusive.

 

2. Tag   Mittwoch, 10. April 2019    JAUERLING - ERLAHOF                   

Der Tag beginnt mit einer Busfahrt auf den Jauerling, der höchsten Erhebung derWachau. Rund um den sogenannten „Tausendeimerberg“ gebaut, liegt der alte Winzerort Spitz mit seinen engen Gassen und liebevollen Details der alten Weinhauerhäuser. Der erste Halt findet am Hotel Mariandl statt, das als Drehort für den Film „Hofrat Geiger“ berühmt wurde und im Barockschloss Erlahof wird dokumentiert, wie einst Kaiser und Edelleute mit ihren barocken Leibschiffen auf der Donau fürstlich reisten. Am Nachmittag setzen Sie mit der Rollfähre über die Donau nach Arnsdorf über. Nach einem Spaziergang durch das größte Marillenanbaugebiet Österreichs und einer Kaffeejause mit Marillenknödln erfahren Sie von dem kargen Tagesablauf der Karthäusermönche in Aggsbach.

 

3. Tag    Donnerstag, 11. April 2019    Emmersdorf – Melk - Dürnstein

Bei einem morgendlichen Ortsspaziergang durch das beschauliche Emmersdorf erläutert Ihnen die Wachauführerin die kleinen örtlichen Besonderheiten wie die schmiedeeisernen Hauszeichen, den Terrakotta-Rankenschmuck und die Magdalenenkapelle. Danach erwartet Sie mit dem ehrwürdigen Stift Melk eines der prächtigsten Barockbauwerke Europas. Ein Abstecher führt Sie in die Wallfahrtskirche Mauer zu einem Meisterwerk der spätgotischen Schnitzkunst. Während einer romantischen Donauschifffahrt von Melk nach Dürnstein ziehen die Schönheiten der von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten Kulturlandschaft Wachau an Ihnen vorüber. Imposante Klöster thronen auf steilen Hängen, stolze Burgen und Schlösser säumen den Fluß. Dazwischen breiten sich an den Ufern und Hängen malerische Orte, sonnenverwöhnte Weinterrassen und blühende Obstgärten aus. Gemächlich folgt das Schiff dem gewundenen Flusslauf. Sie erleben eine der schönsten Landschaften der Welt auf die beschaulichste Art und Weise. In der Kuenringerstadt Dürnstein mit ihrer historischen Altstadterzählen verwinkelte Gassen und die wunderschönen Fassaden der Bürgerhäuser aus vergangenen Tagen. Bei einem Rundgang erfahren Sie auch, was den englischen König Richard Löwenherz und seinen Getreuen Blondel mit der Ruine Dürnstein verbindet. Auf der Rückfahrt nach Emmersdorf erkunden Sie die malerisch alten Winkel und die prächtigen Lesehöfe von Weißenkirchen und erfahren, warum das Winzerdörfchen Joching unter Weinliebhabern heimlich als das „Eldorado“ des Riesling gehandelt wird. Ein Blick in den schmucken Prandtauerhof darf dabei nicht fehlen.

 

4. Tag    Freitag, 12. April 2019    Göttweig (fakultativer Ausflug)

Die Wachau gilt als ein Paradies für Genüsse aller Art. Zunächst führt Sie der heutige fakultative Tagesausflug zum monumentalen Barockstift Göttweig mitseiner sagenhaften Bibliothek, der prachtvollen Kirche und dem schönsten Treppenhaus des österreichischen Barock. Das Mittagessen genießen Sie mit prachtvoller Panoramaaussicht (inkl.). Der heutige Genusstag führt Sie am Nachmittag in die Faszination des Weines und in acht Stationen werden Sie durch ein Weinerlebnis für alle Sinne geführt. Sie erleben den Kremser Wein von seiner schönsten Seite und erfahren mehr über seine Entstehung, seine Geschichte, seine Kultur und ganz besonders seinen Geschmack. Später am Nachmittag schlendern Sie durch die hübsche Altstadt von Krems und sehen die „Gozzoburg“ und das „Sgraffitohaus“.  Anschließend Rückfahrt ins Hotel und Abendessen.

 

5. Tag    Samstag, 13. April 2019    Schloss Artstetten – Maria Taferl

Der heutige Tag bringt Heiteres und Berührendes: „Sonne, Zeit und Ewigkeit“ ist das Thema bei den Sonnenuhren des Johann Jindra. Anschließend geht es weiter entlang des Nibelungengaus (hier hat ein unbekannter Dichter um 1200 das Nibelungenlied verfasst) und die Wachau zeigt ihr grandioses Panorama: im Osten reicht der Blick bis nach Wien, im Westen bis ins Salzkammergut. Inmitten eines verträumten Parks liegt das bezaubernde Schloss Artstetten mit Erinnerungsobjekten an Thronfolger Franz Ferdinand. Erfahren Sie mehr über die schicksalhaften Jahre der österreichisch-ungarischen Monarchie und eine berührende Familiengeschichte. Sehr geschichtsträchtig ist der Wallfahrtsort Maria Taferl, wo einst die Kelten ihre heidnischen Kulte pflegten, es im 17. Jahrhundert mystische Lichterscheinungen gab und eine figurenreiche, mechanische Krippe in Licht und Ton von der wechselhaften Geschichte des Wallfahrtortes berichtet. Freuen Sie sich am Abend auf eine zünftige Heurigenprobe im Hotel im Rahmen der Halbpension.

 

6. Tag    Sonntag, 14. April 2019     Rückreise

Am späten Vormittag Transfer zum Bahnhof St. Pölten und Rückreise mit der Bahn 1. Klasse.


Unsere Leistungen


  • Bahnreise 1. Klasse nach St.Pölten Hbf  und zurück mit Sitzplatzreservierungen und Zuschlägen
  • 5 Übernachtungen im 4-Sterne Landhotel Zum Schwarzen Bären in Emmersdorf im Doppelzimmer mit Badewanne/Bad, WC, Fön, Telefon, TV und Minibar
  • 5 Abendessen / 3- Gang-Menü im Hotel, 1x Heurigenprobe
  • 1 Kaffeejause
  • Alle im Programm beschriebenen Ausflüge, Besichtigungen und Führungen inklusive Eintrittsgeldern (außer 4. Tag)
  • 1 Schifffahrt
  • Fahrten in bequemen, landesüblichen Reisebus (Klimaanlage)
  • Informationsmaterial
  • Erfahrene und engagierte Reiseleitung ab/bis Stuttgart und örtliche Stadtführerin

DIESE REISE IST NICHT BARRIEREFREI.

 


Grundpreise / Aufpreise


Reisepreis ab 1.675,00 € (pro Person im Doppelzimmer)

 

München Hbf 1.675,00 €
Ulm Hbf 1.715,00 €
Stuttgart Hbf 1.745,00 €
Mannheim Hbf 1.770,00 €
Freiburg i.Br. Hbf 1.800,00 €
Frankfurt (M) Hbf    1.805,00 €

    

Weitere Bahnhöfe auf Anfrage.

 

Aufpreis Doppelzimmer zur Einzelnutzung    260,00 €
Ausflug Göttweig (4. Tag) 98,00 €




Fotos: Niederösterreich Information, bader kulturreisen