MENU
Der Lac Lérié und der Meije-Gletscher - in den Savoyer Hochalpen
Der Lac Lérié und der Meije-Gletscher
in den Savoyer Hochalpen

WestAlpenExpress


Vom Neckarstrand zum Mittelmeer - eine Bahnerlebnisreise über den Schwarzwald, in den Schweizer Jura, an die Rhône bis nach Marseille

Reisetermin:16. bis 24. Juli 2018
Reisedauer:9 Tage
Reiseleitung:   Natascha Salles

Gesichert! Jetzt buchen!

Reiseprogramm


Ihre Hotels

✔ 3-Sterne-Hotel Bristol in Montbéliard: ideal und zentral in der Altstadt gelegen, vermittelt es französischen Charme in alten Mauern
✔ 4-Sterne-Hotel Carlton in Lyon: das im luxuriösen Stil total renovierte Hotel im prächtigen Haus des Fin de Siècle lässt als Stadthotel nur wenig Wünsche offen. Auch die Lage auf der Halbinsel zwischen Saône und Rhône mit der Nähe zur Altstadt ist optimal
✔ 3-Sterne-Parkhotel in Briançon: guter Ausgangspunkt zur festungsähnlichen Altstadt
✔ 5-Sterne-Hotel Sofitel in Marseille: das Tophotel der Stadt in exponierter Lage: Zwischen der Hafenfestung und dem Schloss Napoleons thront dieses Haus über dem 2.500 Jahre alten Hafenbecken
 

Unsere Reisequaliltät

✔ wo immer möglich Fahrt mit der Bahn und 1. Klasse

✔ bequemer Gepäckservice von Hotel zu Hotel

✔ ausgesuchte Hotels – die jeweils besten der Stadt

✔ jeweils 2 Übernachtungen in Montbéliard, Lyon, Briancon und Marseille

✔ maximal 23 Teilnehmer

✔ erfahrene, engagierte Reiseleitung

✔ eine einzigartige Reiseroute - exklusiv von BADER für Sie konzipiert

 

Höhepunkte dieser Reise

✔ der "Neckarstrand" im Schwenninger Moos

✔ mit der Bahn über den Hochschwarzwald vom Höllental ins Himmelreich

✔ das einst 400 Jahre lang württembergische Herzogtum Mömpelgard

✔ mit der Jurabahn durch die Franches-Montagnes des Schweizer Jura

✔ per Schiff in die vom Bergsturz aufgestauten Schluchten des Doubs

✔ mit dem 320 km schnellen TGV ins Rhônetal

✔ die eindrucksvolle Stadt Lyon an Rhône  und Saône mit 2.000 Jahre Geschichte (UNESCO-Welterbe)

✔ per Bahn in die französischen Hochalpen des Vanoies und an den See des Mont Cenis

✔ die unter dem Sonnenkönig erbaute Alpenstadt Briançon (UNESCO-Welterbe)

✔ in den Hochalpen Frankreichs mit der Seilbahn zum gewaltigen Alpenpanorama des Meije-Gletscher (3.200 m ü. M.)

✔ Fahrt auf der längsten Alpenbahn entlang der ungebändigten Durance ans Mittelmeer

✔ Marseille – die die zweitgrößte Stadt Frankreichs

 

1. Tag     Montag, 16. Juli 2018     Höllental & Himmelreich

Mit der Bahn und 1. Klasse fahren Sie im IC entlang des jungen Neckars nach Rottweil. Hier übernehmen wir Ihr Gepäck. „Unbeschwert“ geht es mit dem Bus zum echten Neckarursprung im Schwenninger Moos, weiter nach Hüfingen und mit der Schwarzwaldbahn in die weltbekannten Höhen des „Blackforest“. Mit der Höllentalbahn erreichen Sie über Himmelreich die Breisgaustadt Freiburg. Nach der ausgiebigen Mittagspause am Domplatz erfolgt die Weiterfahrt mit dem Bus nach Mulhouse/Frankreich. Per Bahn geht es ins schlossgekrönte Mömpelgard (Montbéliard). 400 Jahre lang (1397-1800) war Mömpelgard Hauptstadt des gleichnamigen württembergischen Herzogtums. 2 Übernachtungen im 3-Sterne-Hotel Bristol in der historischen Altstadt. Zum Abend­essen laden wir Sie in ein gutes Restaurant ein (inklusive).

 

2. Tag     Dienstag, 17. Juli 2018     Französisch Schweizer Jura

Sie wechseln für heute über die Grenze ins schweizerische Elsgau (Ajoie). Nach etwas mehr als 2 Stunden auf der Schiene durch die Berge und Täler des Jura erreichen Sie mit der schmalspurigen Jurabahn das Städtchen Le Locle. Hier begegnen Sie dem Uhrmacherlehrling Daniel Jeanrichard und seinem durch Arbeit errungenen Wohlstand im Château de Monts.

Den Lac des Brenets - ein vor 14.000 Jahren durch einen Bergsturz entstandener See - erreichen Sie mit dem Bus. Per Schiff befahren Sie diesen, von hohen Felswänden eingerahmten, 3,5 km langen See und besuchen auch den 27 m hohen Wasserfall des Doubs-Flusses am Bergsturz. Rückfahrt mit dem Bus und zum Abschluss noch ein Halt im pittoresk mittelalterlichen Flussstädtchen St. Ursitz.

 

3. Tag     Mittwoch, 18. Juli 2018     Mömpelgard

Am Vormittag wartet bei einer fachkundigen Stadtführung die an der Burgundischen Pforte gelegene Stadt Mömpelgard (Montbéliard) mit ihren zahlreichen Relikten aus der württembergischen Zeit auf Sie. Sie war die einzige evangelische Enklave im katholischen Frankreich. Dem Stuttgarter Baumeister Heinrich Schickhardt (1558-1635) begegnen Sie in seinen Renaissance-Bauwerken auf Schritt und Tritt. Auch das Schloss der Grafen und Herzöge von Württemberg-Mömpelgard, das über den Dächern der Stadt thront und ein Orgelvorspiel im evangelischen Temple St. Martin haben wir für Sie vorgesehen. Die berühmteste Frau der Stadt, Sophie Dorothee von Württemberg-Mömpelgard, ist ebenfalls ein Thema. Danach noch Freizeit in der Altstadt und der Fußgängerzone.

Am frühen Nachmittag benutzen Sie den bis zu 320 km schnellen TGV Rhein-Rhône in der 1. Klasse, der Sie in gut 2 Stunden die fast 400 km an die Rhône und nach Lyon bringt. Das Abendessen in der Altstadt von Lyon ist inklusive. 2 Nächte im 4-Sterne-Hotel Carlton.

 

4. Tag     Donnerstag, 19. Juli 2018     Lyon

Die Flüsse Saône und Rhône vereinigen sich hier – und Sie wohnen komfortabel auf der Halbinsel mittendrin. Eine kompetente Führung bringt Sie am Vormittag sowohl in die aus der Renaissance erhaltene Altstadt (UNESCO-Welterbe), als auch mit der Standseilbahn hinauf zur prächtigen Basilika und zu den beeindruckenden römischen Theaterruinen. Für den Nachmittag ist Zeit für eigene Unternehmungen: z.B. ins ungewöhnliche Gallisch-Römische Museum oder ins berühmte Museum der schönen Künste (Kenner sagen, dass es dem Louvre in nicht viel nachsteht).

 

5. Tag     Freitag, 20. Juli 2018     Mont Cenis Massiv

Groß und mächtig – schicksalsträchtig sind die Französischen Hochalpen an der Grenze zu Italien. Mit der Bahn fahren Sie 2½ Stunden hinein in die Bergwelt Savoyens bis zur Endstation Modane. Der Bus erschließt Ihnen zur Mittagspause in 2.100 m Höhe Pass und See am Mont Cenis mit Panoramablick. Auch die Geschichte der tragischen „Fell-Eisenbahn“ über den Mont Cenis, gebaut auf Napoleons Heerstraße, wird dokumentiert. Gegen Abend erreichen Sie Briançon. 2 Übernachtungen im 3-Sterne Parc Hotel in Briançon. Zum Abendessen laden wir Sie in eine typisch französische Brasserie ein.

 

6. Tag     Samstag, 21. Juli 2018     Gletscher (fakultativ) & Briançon

Am Vormittag können Sie sich der Busfahrt in die Hochalpen des Guisannetals anschließen. Die Seilbahn von La Grave bringt Sie in 3.200 m Höhe mitten hinein in die spektakulären Gletscherwelten von Meije und Rateau. Ein gewaltiges Panorama der Drei- und Viertausender und der Blick in den einsamen Nationalpark Écrins mit seinen mehr als 10 Gletschern erwartet Sie. Mittagspause auf dem Gletscher. Zurück in Briançon bietet der Nachmittag einen geführten Spaziergang durch die Festungsstadt (UNESCO-Welterbe). Am Schnittpunkt von 4 Tälern thront die vom Sonnenkönig Ludwig XIV. mit reizvollen steilen Gassen in strategischer Lage erbaute Stadt. Über 400 Jahre lang war Briançon auch Hauptort der Bauernrepublik Escarton (ab 1343) – von der Reiseleitung erfahren Sie mehr.

 

7. Tag     Sonntag, 22. Juli 2018     Alpenbahn

Weitere Erkundungen in dieser ungewöhnlichen Stadt sind am Vormittag möglich.

Alpenfinale: auf der längsten Alpenbahn (225 km) fahren Sie am frühen Nachmittag auf wenig befahrener Bahnstrecke entlang der ungebändigten Wasser der Durance, mal durch wildromantische Schluchten, mal vorbei an hohen Gebirgszügen, mal durch die grünen Täler der Provence in etwas mehr als 4 Stunden ans Mittelmeer nach Marseille. Abendessen am Hafen inklusive. 2 Übernachtungen im 5-Sterne-Hotel Sofitel.

 

8. Tag     Montag, 23. Juli 2018     Marseille

Ein geführter Stadtrundgang bringt Ihnen am Vormittag die über 2.500 Jahre alte Stadt Marseille rund um den Alten Hafen und dem Altstadtkern näher. Am Nachmittag ist kein festes Programm vorgesehen. Die Reiseleitung macht Vorschläge (z.B. Fahrt mit dem Schiff entlang der sich ins Meer stürzenden Felswände des Massif des Calanques oder auf die Insel If). Das Abendessen ist heute inklusive.

 

9. Tag     Dienstag, 24. Juli 2018     Heimreise

Am Vormittag reisen Sie mit dem schnellen TGV und 1. Klasse über Straßburg zurück.

 

Die unterschiedlichen Temperaturen (Berge-Meer), sowie die erheblichen Höhenunterschiede (bis 2.200 m, bei der fakultativen Gletschertour bis 3.200 m) stellen an die Teilnehmer der Reise gewisse Durchhalte- und Verträglichkeitsanforderungen. Die Fahrpläne der unterschiedlichen, involvierten Bahngesellschaften sind von den Jahres- und Ferienzeiten abhängig und stehen in Frankreich erst 2 - 3 Monate vor dem Reisedatum definitiv fest. Daher müssen wir uns fahrplanbedingte Änderungen im Reiseprogramm ausdrücklich vorbehalten.

 


Unsere Leistungen


  • Reise mit der Bahn 1. Klasse (oder wenn nur wenige, bzw. keine Plätze 1. Klasse vorhanden sind, dann 2. Klasse)
  • Busfahrten wie im Programm aufgeführt
  • 2 Übernachtungen im 3-Sterne-Hotel Bristol in Montbéliard
  • 2 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel Carlton in Lyon
  • 2 Übernachtungen im 3-Sterne-Parc Hotel in Briançon
  • 2 Übernachtungen im 5-Sterne-Hotel Sofitel in Marseille
  • jeweils im Doppelzimmer mit Dusche/Bad, WC, TV, Telefon und Frühstücksbuffet
  • 5 Abendessen
  • 1 Lunchpaket
  • Kofferservice ab Rottweil und jeweils von Hotel zu Hotel
  • Programm mit allen genannten Ausflügen (ausgenommen die „Gletschertour“), Führungen, Besichtigungen,
  • Vortragsgebühren, Eintrittsgeldern und Transportgeldern wie vorgehend beschrieben
  • Erfahrene und engagierte Reiseleitung ab/bis Stuttgart und zusätzlich örtliche, qualifizierte Führungskräfte

Grundpreise / Aufpreise


Stuttgart Hbf / Freiburg i.Br. Hbf    2.985,00 €
Ulm Hbf / Mannheim Hbf 3.015,00 €
München Hbf / Frankfurt a.M. * 3.125,00 €
Köln Hbf / Hannover Hbf * 3.175,00 €

* Preis inklusive Übernachtung im Doppelzimmer in Stuttgart am Vortag der Reise

 

Weitere Bahnhöfe auf Anfrage.

 

Einzelzimmerzuschlag     480,00 €
Aufpreis Gletschertour   70,00 €

 

 

 

 

 





Fotos: B. Bouvier / fotolia, bader kulturreisen