MENU
Schmucke Jugendstilvilla - von Otto Wagner
Schmucke Jugendstilvilla
von Otto Wagner

Jugendstil in der Donaumetropole Wien


2018 jährt sich der 100. Todestag des weltbekannten Jugendstilmalers Gustav Klimt! Viele der bekanntesten Meisterwerke auf dem Gebiet der Malerei, Architektur und Design, die heute in der ganzen Welt für Wien stehen, wurden zu seiner Zeit geschaffen: Gustav Klimts „Kuss“, Egon Schieles „Wally Neuzil“, Otto Wagners Postsparkasse und Koloman Mosers Entwürfe für die Wiener Werkstätte zum Beispiel… Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches und zugleich niveauvolles Programm und das 4-Sterne-Hotel Astoria mitten in Wien!

Reisetermin:25. bis 29. Juli 2018
Reisedauer:5 Tage
Reiseleitung:   Elfriede Siebert

Gesichert!

Reiseprogramm


1. Tag     Mittwoch, 25. Juli 2018     Anreise

Anreise mit der Bahn in der 1. Klasse und Platzreservierung bis Wien HBF (Ankunft ca. 16 Uhr). Sehen Sie bei einer Stadtrundfahrt die schönsten Sehenswürdigkeiten Wiens, es geht am Belvedere vorbei, über die repräsentative Ringstraße vorbei an der Staatsoper, der Hofburg, dem Parlament, dem Rathaus, dem Burgtheater, dem Prater, dem Stadtpark, dem Karlsplatz, dem Musikverein bis zum Hotel. Zimmerbezug im 4-Sterne-Hotel Astoria im Herzen von Wien. Ein kleiner Orientierungsspaziergang durch die Wiener Innenstadt stimmt Sie auf die nächsten Tage ein. Zum Abendessen laden wir Sie in ein typisch Wiener Beisl zu einem authentisch wienerischen 3- Gang-Menü ein.

 

2. Tag     Donnerstag, 26. Juli 2018     Stadtbahn-Pavillons und Otto Wagner-Villen

Heute steht der Wiener Jugendstil im Zentrum der Besichtigungen: betrachten Sie die zauberhaften Stadtbahn-Pavillons. Architektur und Design stammen von Otto Wagner, dem wichtigsten österreichischen Architekten der Jahrhundertwende. Danach Besuch der Keimzelle dieser modernen Bewegung – des Kunsttempels der Secession - dessen Kuppel die Wiener spöttisch auch „Goldenes Krauthappl“ nennen. Sehnsucht nach Glück - unter diesem Motto entwarf Gustav Klimt, einer der Gründungsmitglieder der Secession, im Jahr 1902 den Beethovenfries, eine virtuose, malerische Interpretation von Beethovens 9. Symphonie. Gelegenheit für eine Mittagspause mit Schmankerln vom Naschmarkt. Am Nachmittag Fahrt mit dem Bus vorbei an den Otto-Wagner Villen in der Hüttelbergstraße zur Kirche am Steinhof, ein Architekturjuwel von Otto Wagner.

Danach statten Sie dem letzten Wirkungsort Gustav Klimts,seinem „Atelier“ in Hietzing einen Besuch ab. Sie gilt als der bedeutendste sakrale Bau des Jugendstils. Es erwartet Sie eine exklusive Führung. Bei der Rückfahrt sehen Sie entlang der Wienzeile weitere reich ornamentierte Jugendstilgebäude.

 

3. Tag     Freitag, 27. Juli 2018      Nationalpark Lobau

Heute geht es mit dem Schiff zurletzten großen Flussauen-Landschaft Mitteleuropas in den Nationalpark Lobau. Die hier noch frei fließende Donau und die Au-Landschaft werden Sie begeistern, zertifizierte Nationalpark-RangerInnen begleiten Sie auf einer ca. 1-stündigen Wanderung und erläutern Besonderheiten des Nationalparks. Nach der Rückkehr Bummel durch die Innenstadt mit Blick auf weitere Jugendstilkostbarkeiten: vorbei an der Ankeruhr, die der Jugendstilmaler Franz von Matsch entworfen hat zur ersten und mit Abstand schönsten im Jugendstil errichteten unterirdischen Bedürfnisanstalt weiter zu Geschäften, mit floralem und geometrischem Dekor, die heute noch jeden Jugendstilfan begeistern! Haben Sie schon einmal von der letzten bedeutenden Salonière Wiens, Berta Zuckerkandl-Szeps oder von Sophie von Todesco gehört? Sie förderten das kulturelle und politische Leben im Wien der Jahrhundertwende und schufen das ideale Klima für die Entfaltung von Kunst und Kultur. Seien Sie gespannt auf einen großartigen Palast und interessante Hinweise auf diese bedeutenden Salonlöwinnen!

 

4. Tag     Samstag, 28. Juli 2018     Leopold-Museum                

Spaziergang zum Museumsquartier, dort erwartet Sie eine weitere wertvolle Sammlung des Wiener Jugendstils im Leopold-Museum. In der grandiosen Sonderausstellung wird gezeigt, dass alle Lebensbereiche von der kühnen, gestalterischen neuen Kunstsprache erfasst wurden. Gustav Klimt, Koloman Moser und Josef Hoffmann, als Hauptvertreter dieser Kunstrichtung, erwarten Sie mit wunderbaren Kunstwerken. Nach einer erholsamen Mittagspause in der Innenstadt, geht es in das Obere Belvedere zu Gustav Klimts „Der Kuss“, ein fulminantes Schlüsselwerk des Jugendstils. Flächig-ornamental-geometrische Muster und sinnliche Körperpartien fließen hier wie in vielen seinen Werken der „Goldenen Phase“ ineinander über. Dieser Künstler stellt zweifellos den Höhepunkt der Sammlungen der Österreichischen Galerie Belvedere dar. Zum Ausklang dieses Tages entführen wir Sie in einen traditionsreichen Heurigen. Ein reichhaltiges, warmes und kaltes Buffet, mit hausgemachten Spezialitäten bietet typische Wiener Schmankerl und erwartet Sie zum entspannten Verweilen bei einem ausgezeichneten Glas Wein.

 

5. Tag     Sonntag, 29. Juli 2018     Rückreise

Sie können in aller Gemütlichkeit frühstücken und noch eine kleine Sachertorte in der benachbarten Confiserie Sacher erstehen. Am späten Vormittag Bustransfer vom Hotel zum Wiener Hauptbahnhof. Bequeme Rückfahrt mit der Bahn 1. Klasse.


Unsere Leistungen


  • Bahnreise 1. Klasse nach Wien Hbf und zurück mit Sitzplatzreservierungen und Zuschlägen
  • 4 Übernachtungen/Frühstücksbuffet im 4-Sterne-Hotel Astoria im Classic Doppelzimmer mit Dusche/Bad/WC, Föhn, TV, Telefon, Minibar, Safe, WLAN
  • 1 Abendessen in einem typischen Restaurant am 1. Tag
  • 1 Abendessen beim Heurigen
  • Alle im Programm beschriebenen Ausflüge, Besichtigungen und Führungen inklusive Eintrittsgeldern
  • 1 Bootsfahrt in die Donau-Auen
  • Transfers in bequemen, landesüblichen Reisebussen (Klimaanlage)
  • Fahrkarten für öffentliche Verkehrsmittel
  • Reiseführer Wien
  • Erfahrene und engagierte Reiseleitung ab/bis Stuttgart und örtliche Stadtführer

Grundpreise / Aufpreise


ab 1.480,00 € pro Person im Doppelzimmer

 

München Hbf      1.480,00 €
Ulm Hbf 1.520,00 €
Stuttgart Hbf 1.550,00 €
Mannheim Hbf 1.575,00 €
Freiburg i.Br. Hbf 1.605,00 €
Frankfurt (M) Hbf     1.610,00 €

 

Weitere Bahnhöfe auf Anfrage.

 

Aufpreis Doppelzimmer zur Einzelnutzung     240,00 €

 

                      





Fotos: Wien Tourismus / Christian Stemper, bader kulturreisen